We are updating our website design to improve the experience on our site.

Corona - Schutzkonzept

Stand 06. November 2020

Grundlage dieses Schutzkonzeptes sind

  • Die Landesverordnungen und Erlasse über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein (SARS-CoV-„-Bekämpfungsverordnung – SARS-CoV-2BekämpfVO) in ihrer aktuellen Fassung.
  • Die Allgemeinverfügung der Hansestadt Lübeck über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in ihrer aktuellen Fassung
  • Die Handlungsempfehlungen der Nordkirche zum kirchlichen Leben im weiteren Verlauf der Corona-Pandemie in seiner aktuellen Fassung.

Seit dem 27.10.2020 ist die Hansestadt Lübeck als Risikogebiet eingestuft. Es gelten daher weitreichende Einschränkungen.

Im Monat November dürfen wir Gottesdienste und Amtshandlungen unter Beachtung der nachfolgenden Hygiene- und Abstandsmaßnahmen feiern. Alle sonstigen Veranstaltungen im Dom und in unseren Gemeindehäusern müssen leider ausfallen.

Öffnungszeiten

  • Der Dom ist täglich von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.
  • Während der Gottesdienste, Amtshandlungen und Konzerte sind keine Besichtigungen möglich.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist bei einem Aufenthalt innerhalb des Doms erforderlich. 
  • Das Singen in unseren Kirchenräumen ist während der Öffnungszeiten für Besucher:innen leider auch weiterhin nicht gestattet! Dieses gilt auch für alle Gottesdienste und Veranstaltungen.

Gottesdienste

  • Bei einem Mindestabstand von 1,5 Metern ist die Teilnahme für Veranstaltungen im Hauptschiff auf maximal 100 Personen begrenzt. Die Stühle im Innenraum des Doms sind entsprechend diesen Vorgaben aufgestellt.
  • Vor dem Eingang am Nordportal sind Abstände von mindestens 1,5 Metern einzuhalten, im Außenbereich weisen Bodenmarkierungen auf die erforderlichen Abstände hin. Diese Mindestabstände sind auch beim Verlassen des Doms durch den Ausgang am Paradies zu beachten. 
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist innerhalb des Doms erforderlich und wird auch auf den Sitzplätzen während der Gottesdienste empfohlen.
  • Am Eingang werden die Kontaktdaten (Name, Adresse, Tel. Nr.) aller Besucherinnen und Besucher erhoben, damit ggf. Infektionsketten nachvollzogen werden können. Diese Aufzeichnungen werden verschlossen aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet. 

Hygienemaßnahmen

  • Desinfektionsmittel stehen im Eingangsbereich bereit.
  • Möglichkeiten zum Händewaschen bestehen in den WC – Räumen
  • Türgriffe und Handläufe werden regelmäßig desinfiziert und gereinigt.

Musikproben im Dom

Chorproben dürfen leider bis auf weiteres innerhalb des Doms und in den Gemeindehäusern nicht stattfinden.

Das Corona-Schutzkonzept wird nach Maßgabe der jeweils gültigen Landesverordnung angepasst.
Aktueller Stand 06.11.2020.
Kirchengemeinderat der Ev. -Luth. Domgemeinde.